Gastgebersuche Inhaltssuche
Allgäuer Voralpenidylle mit Bergpanorama Bergpanorama_Oy-Mittelberg.jpg ©Kees van Surksum
Unterkunft: Jetzt buchen!

Die Wilhelm-Tell-Tour

Mountainbike

Eine ansprechende Tour im Voralpenland, bei der uns weite Ausblicke auf den Rottach-Stausee, in die Allgäuer Alpen und ins Illertal erwarten. Unterwegs bietet sich uns die Gelegenheit zu einem Sprung ins Wasser. Die Wilhelm-Tell-Tour verbindet Höhenwege und hohle Gassen mit Trails zu einer verzwickten Runde, die auch den ein, oder anderen Blick in die Karte erfordert.

Vom Kurhaus in Oy fahren wir zwischen den Fußballplätzen hinab in Richtung „Mühlbachweg/Faistenoy" entlang des idyllischen Baches. In Faistenoy auf der Höhe des Gästehaus Hensel biegen wir rechts auf die Straße „Am Wiesenrain“ ab und radeln nach 200 m rechts auf dem Schotterweg bergauf. An einem Asphaltsträßchen fahren wir geradeaus, bis wir an der nächsten Gabelung rechts durch das Gatter gelangen. Wir lassen die Hütte rechterhand liegen und fahren am Wegweiser links auf der Schotterpiste bergab. An der nächsten Einmündung halten wir uns rechts und nach ca. 50 m fahren wir links auf dem Fußweg bergab in Richtung „Mittelberg". Auf der Ellegghöhe fahren wir einen kurzen Trail über die Stufen hinunter, dann biegen wir nach rechts ab und radeln sofort wieder nach links bergauf auf dem Asphaltweg bis zur Brücke. Hinter der Brücke zweigen wir links auf einen Schotterweg in Richtung „Horn/Petersthal" ab. Am Wegende radeln wir rechts am Zaun entlang bergauf bis zum Gatter. Wir lassen rechts eine Bank liegen und rollen nun erneut auf einem Schotterweg links bergab. Zunächst halten wir uns geradeaus bis zur Asphaltstraße, dann fahren wir rechts bergab in den Ort Burgkranzegg. Am Hof „Augustin Riedmüller" zweigen wir auf einen Asphaltweg ab. Bald gelangen wir an eine Hütte, wo wir rechts abbiegen und nach etwa 50 m erneut rechts bergauf biken. An der Abzweigung bei dem Bänkchen fahren wir nun rechts auf den Wiesenweg in Richtung „Wertach“. Wir durchqueren den Wald und fahren an einer Scheune vorbei, bis wir an ein Wegedreieck gelangen, das uns schon von der Herfahrt bekannt ist. Wir fahren nach links bergauf in Richtung „Faistenoy“ und radeln an der nächsten Abzweigung erneut links. Nach ca. 150 m biegen wir nach rechts ab, am Waldrand wechseln wir durch das Gatter auf den kleineren Waldweg, der in gleicher Richtung weiterführt. Wir ignorieren die Abzweigung, kommen an eine kleine Hütte und fahren hier geradeaus auf dem Schotterweg in Richtung „Mittelberg“. Nun folgen wir dem Höhenweg bis zum Asphaltbeginn. Am Wegkreuz (mit Bank) biken wir links auf den betonierten Weg, fahren dann auf einem schmalen Wiesenweg am Zaun entlang, der in eine an die Erzählung von Wilhelm Tell erinnernde „Hohle Gasse" mündet. Am nächsten Wegedreieck radeln wir links bis zu einer großen Lärche und hier rollen wir wieder links bergab in Richtung „Oberzollhaus". Hinter dem Gatter biegen wir nach links ab und fahren sofort wieder rechts durch den Hohlweg bis nach Haag. Im Ort radeln wir zunächst nach rechts und biegen sofort wieder links ab und rollen am Landgasthof Haag vorbei bis zum Ende der Asphaltstraße. Hier radeln wir links auf dem Schotterweg in Richtung „Oberzollhaus", bis wir an der Straßeneinmündung nach rechts abbiegen und die Unterführung durchqueren. Nun kommen wir an eine große Kreuzung, an der wir nach links fahren, Oberzollhaus passieren und an der Wertstoffinsel nach rechts in Richtung „Kreuzbänkle“ abbiegen. An der folgenden Gabelung geht es rechts bergauf zu einem einzelnen Hof. An der Abzweigung kurz hinter dem Hof radeln wir nach rechts in Richtung „Kreuzbänkle". Die nun folgende Linksabzweigung ignorieren wir und fahren erst an der nächsten Abzweigung nach links. Das Schild „Kreuzbänkle“ ist versteckt im Gebüsch. Wir lassen das Kreuzbänkle hinter uns und folgen dem Pfad in mehreren Kehren hinab bis zum Schotterweg am Schwarzenberger Weiher. Über einen Wiesentrail geht es direkt hinunter zum Kiosk. Hier kann man eine Bade- oder Cappuccino-Pause einlegen. Wir fahren nun am Kiosk vorbei, radeln an der Schranke links auf den Parkplatz bis zur Verbindungsstraße Oy-Oberzollhaus. Nun fahren wir zunächst nach links, an der nächsten Abzweigung nach rechts durch die Unterführung. Nach einer weiteren Unterführung biegen wir nach links ab, bis wir nach etwa 200 m auf einen Wiesenpfad nach rechts abzweigen. Wir fahren bis zum Wald und zweigen dort links ab und radeln bergauf immer am Bach entlang. Auf diesem letzten Schluchtenweg gelangen wir nach Kressen, wo wir auf die Straße in Richtung „Oy“ fahren und unseren Ausgangspunkt erreichen.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
3 von 6
Erlebnis
3 von 6
Landschaft
4 von 6
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Kurhaus Oy am Südlichen Ortsrand non Oy-Mittelberg

Oy-Mittelberg - Faistenoy - Ellegghöhe - Rottachtal - Haag - Oberzollhaus - Schwarzenberger Weiher - Kressen - Oy

Über die A7, Ausfahrt Oy-Mittelberg

Parkplatz am Kurhaus Oy

Mit dem Zug nach Oy-Mittelberg

Schwierigkeit mittel
Länge 21,9 km
Aufstieg 669 m
Abstieg 669 m
Dauer 2h 0´
Niedrigster Punkt 854 m
Höchster Punkt 1105 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Outdooractive Redaktion

Zurück zum letzten Suchergebnis