Gastgebersuche Inhaltssuche
Unterkunft: Jetzt buchen!
210213_bergwelthahnenkamm_52.jpg
210213_bergwelthahnenkamm_52.jpg

Bergwelt Hahnenkamm

„Bergwelt Hahnenkamm“: Eldorado für Bergfexe und Genusswanderer



Der Hahnenkamm bei Höfen | Reutte im unteren Lechtal  zählt seit jeher sommers wie winters zu den angesagten Urlaubsdestinationen in Tirol. Im Sommer ist der Hahnenkamm ein bei Bergsportlern mit seinen Klettersteigen und Gipfeltouren anspruchsvolles Ziel, aber auch für weniger Ambitionierte, Genießer, Familien und Naturfreunde ist der Bergkessel ein wahres Höhenwanderparadies.

Die Bergwelt erleben

 

 

Die „Bergwelt Hahnenkamm“ gilt unter Wintersportlern und Bergwanderern gleichermaßen als Top-Adresse in Tirol.

 

„Bergwelt Hahnenkamm“: Eldorado für Bergfexe und Genusswanderer

Der Hahnenkamm bei Höfen | Reutte im unteren Lechtal  zählt seit jeher sommers wie winters zu den angesagten Urlaubsdestinationen in Tirol. Im Sommer ist der Hahnenkamm ein bei Bergsportlern mit seinen Klettersteigen und Gipfeltouren anspruchsvolles Ziel, aber auch für weniger Ambitionierte, Genießer, Familien und Naturfreunde ist der Bergkessel ein wahres Höhenwanderparadies.

Vom Tannheimer Tal aus, auf 1100 Metern, führt ein Fußweg in einem zweistündigen Aufstieg über die Schneetal-Alm in die „Bergwelt Hahnenkamm“. Wer es gemütlicher mag, nutzt die Reuttener Seilbahn im angrenzenden Lechtal. Im Höhenwandergebiet der „Bergwelt Hahnenkamm“ angekommen, finden Wanderer neben bestens gepflegten  Wanderwege zünftige Almen wie die Lechauschauer Alm, die Gehrenalpe, die Höfeneralm, sowie das Panoramarestaurant am Hahnenkamm. Wer noch höher hinaus möchte, der steigt in dreißig Minuten von der Bergstation der Reuttener Seilbahn hinauf auf den Gipfel des Hahnenkamms und genießt von dort aus den „Tälerblick4“ in das Tannheimer Tal, das Lechtal, das Zwischentoren (Zugspitzarena) und in den Talkessel der Naturparkregion Reute.

 

„Leuchtturmprojekt Alpenrosenweg“: Barrierefrei die Hochalpen erkunden  

Die „Bergwelt Hahnenkamm“ bietet auch für Menschen mit Handycap ein ganz besonderes Erlebnis. Auf dem barrierefreien Alpenrosenweg, der im letzten Frühjahr eröffnet wurde, können Rollstuhlfahrer*innen die alpine Welt von der Bergstation bis zur Lechaschauer Alm erkunden: ein Leuchtturmprojekt, das beispielhaft werden könnte für viele weitere Urlaubsregionen in den Alpen. Doch dies war erst der Anfang. 

Denn dieses wegweisende Angebot erfährt seine Fortführung im kommenden Jahr mit dem ebenfalls barrierefreien Dammkronenweg entlang des Bergsees am Hahnenkamm.

Im Winter stehen den Skifahrern auf insgesamt 16 Kilometern bestens präparierte Pisten zur Verfügung. Die „Bergwelt Hahnenkamm“ ist sowohl ein Familienskigebiet, bietet aber auch echte Herausforderungen für die Könner. Mit dem Kinderübungslift nahe der Talstation finden Skianfänger, Kinder und Skischulen die idealen Voraussetzungen. An der Skipiste verwöhnen die Gastgeber ihre Gäste mit Tiroler Spezialitäten auf gemütlichen Terrassen mit atemberaubendem Blick: der perfekte Winterurlaub für die ganze Familie.

Weiteres Highlight: Aus Speicherteich wird ein alpiner Badesee

Aus einem Speicherteich wird ein Badesee: Integriert in die hochalpine Umgebung entsteht zurzeit, perfekt in die Landschaft integriert, ein weiteres Highlight, das den Freizeitwert dieser Region erhöht. Der Speicherteich „Bergsee Hahnenkamm“ wird mit einem Fassungsvermögen von ca. 37.000 Kubikmetern im oberen Teil des Skigebietes in einer flachen Geländemulde neu angelegt. Bei der Konstruktion legten die Verantwortlichen besonderes Augenmerk auf die naturnahe Ausgestaltung. Die Ausnutzung des bestehenden Standortes mit sehr guten Untergrundverhältnissen ließ die Errichtung eines derart großen Speicherteiches aus geologischer und  naturschutzfachlicher Sicht zu. Südöstlich des Speicherteichs wird ein zweigeschossiges Mehrzweckgebäude errichtet, das die Pumpstation mit allen nötigen Anlagenteilen zur Teichüberwachung beinhalten wird. Künftig soll während des Sommers der Teich als Badesee genutzt werden.